Am Meer Stehn

Heinz Rudolf Kunze

Songtext:

Am Meer stehn
heißt in sich reinsehn
Es gibt keinen schöneren Spiegel
das Meer schweigt
und schau was es herzeigt
nur ich bin dein Brief und dein Siegel

Am Meer stehn
heißt auf den Grund gehen
und plötzlich wird alles viel klarer
der Wind weht
über sein Gischtbeet
die Antwort war nie offenbarer

Keine Fragen mehr
alles frei und leer
unter deinen Füßen feiner Sand
atme ganz tief ein
lass dich planlos sein
um anzufangen braucht man einen Strand

Ans Meer fliehn
wo Schiffe vorbeiziehn
die heilsamste all deiner Fluchten
ins Weite
und zwar Länge mal Breite
nur raus aus den steinernen Schluchten

Am Meer stehn
heißt in sich reinsehn
das Meer ist dein bleibender Bruder
er sieht dich
und siehe er zieht dich
hinaus und du selbst stehst am Ruder

Keine Fragen mehr
alles frei und leer
unter deinen Füßen feiner Sand
atme ganz tief ein
lass dich planlos sein
um anzufangen braucht man einen Strand

Am Meer stehn
heißt in sich reinsehn