Mein Größter Fan

Montez

Songtext:

1. Vers (Montez):

Hallo Luca, hier schreibt dein kleiner Bruder,
der Brief ist mir wichtig, weil du als ich das letzte mal mit dir redete nicht du warst.
Es wundert mich selber, dass ich den Mut hab',
und wenn dir was daran liegt, was ich sag, dann hör mir bitte zu und bitte tu' was.
Es fällt mir schwer mit gehobenem Kopf noch durch den Tag zu geh'n,
beim Treffen geben wir uns die Hand, anstatt uns in den Arm zu neh'm.
Ist dir schon aufgefallen, dass ich dir nicht mehr in die Augen seh?
Ich trau mich nicht, und außerdem tut's weh, dass du mich kaum verstehst.
Wie der Rest der Welt, mir wurd' alles genomm',
Papa und du seit jetzt weg, ich seh alles verschwommen.
Ich kämpfe mit Mama jeden Tag um die Freiheit zu atmen,
du weißt doch wo Mama's Freund ist, seit die Polizei bei uns da war.
Es wird grad alles zu viel, komm mit dem Leben nicht klar,
will bei dir Hilfe suchen, weil mich dieses Mädchen nicht mag.
Du bist mein Vorbild, ich will genau so sein, wie du jetzt,
doch geht das nur, wenn du's zulässt - versuch es.

Hook (Jonesmann):

Meine Welt wird traurig, wenn unsere Verbindung reißt,
es sind dunkle Tage für uns, es tut mir Leid.
Diese Zeilen hier sind oft alles was mir bleibt,
doch du bedeutest mir so viel. Ich will das du weißt...

2. Vers (Montez):

Vielleicht merkst du ja selber schon, wie verzweifelt ich bin,
wenn ich mich umseh' und merke ich bin ein einsames Kind.
Ich erkenn' dich nicht mehr, seh dich viel zu selten,
dieser Kilometer, der uns trennt, fühlt sich an wie 2 verschiedene Welten.
Ist ja schön für dich, dass du mir Savas telefoniert hast,
doch ist mir das scheiß egal, wenn du mich dann nicht mehr lieb hast.
Du erzählst immer in deinen Lieder, wie schlecht es dir geht.
Weißt du was ich dafür geben würde, dass ein Mensch mich versteht?
Doch nein ich find kein! Guck mal wie ruhig ich immer bleib,
weil ich die Wunden niemals zeig, gehen diese Stunden nie vorbei,
weil ich immer unten sitz' und schweig,
hab ich meistens mein' Kopf zu voll und bin teilweise im Unterricht verpeilt.
Weißt du noch als du mir dein "Polaroid" Lied gezeigt hast?
Ich hab dir nie gesagt, dass ich danach in meinem Zimmer geweint hab.
Halt mich fest, weil ich teilweise sogar tiefer flieg,
weißt du wie viel mir das gibt, wenn wir einmal im Monat Fifa spielen ?

Hook (Jonesmann):

Meine Welt wird traurig, wenn unsere Verbindung reißt,
es sind dunkle Tage für uns, es tut mir Leid.
Diese Zeilen hier sind oft alles was mir bleibt,
doch du bedeutest mir so viel. Ich will das du weißt...

3. Vers (Montez):

Hallo kleiner, hier schreibt dein großter Bruder,
sofern du mich noch so nenn' willst, doch du sollst wissen, dass ich weiß, dass es echt nicht gut war.
Du hast recht, die letzten 2-3 Jahre waren nicht leicht,
doch wir blicken irgendwann auf die Zeit, die Narben sind verheilt,
weil die Erfahrung nur noch bleibt, solche Tage gehen vorbei,
das versprech ich, Gott soll mich bestrafen, sollte es nicht so sein.
Vielleicht wundert dich das, doch ich kann auch nachts nicht schlafen,
weil ich mich selbst zu sehr dafür hass, das ich so oft nicht da bin.
Die Musik wichtiger find' als alles andere um mich rum,
verlier die Menschen, die mich lieben, durch den Sandsturm in meinem Mund.
Und du sollst wissen, dass sind keine Absichten von mir,
ich bin ein Tagträumer und bring nur meine Nachtschicht zu Papier.
Das liegt alles nicht an dir, oder Mama, oder jemand anderm,
ich muss abgesehen von der Musik mir sagen "Komm, ich kann das!"
Du bist ein kleiner Soldat, bin stolz auf dich, du hast Mut jetzt.
Ich werd's besser machen, wenn du es zulässt - versuch es.

Hook:

Meine Welt wird traurig, wenn unsere Verbindung reißt,
es sind dunkle Tage für uns, es tut mir Leid.
Diese Zeilen hier sind oft alles was mir bleibt,
doch du bedeutest mir so viel. Ich will das du weißt.

Höre Mein Größter Fan song