Wie Ein Offenes Buch

Jeanette Biedermann

Songtext:

Ich ärger' mich oft stundenlang
Wenn ich mal wieder nicht ganz zu mir stand
Nicht gesagt hab', was ich denk'
Wollte meine Schwächen oft kaschier'n
Meine Fehler einfach ausradier'n
Ich bin Meister im Verdräng'n

Ich denk' viel zu oft daran, was mir fehlt
Aber selten an das, was ich hab'
Viel zu selten an das, was ich hab'

Ich will leben wie ein offenes Buch
Du darfst lesen, ich schlag' keine Seite zu
Ich will leben wie ein offenes Buch
Was da steht gehört zu mir, gehört alles dazu

Komm, lies dich fest und lies mich aus
Denn was da drin steht, steht auch drauf
Du musst nicht zwischen Zeilen lesen
Und es darf nicht ein Kapitel fehl'n
Sonst würde es uns so nicht geb'n
Baby, das ist auch dein Leben

Man denkt viel zu oft daran, was nicht geht
Doch irgendwann ist es zu spät
Irgendwann ist es einfach zu spät

Ich will leben wie ein offenes Buch
Du darfst lesen, ich schlag' keine Seite zu
Ich will leben wie ein offenes Buch
Was da steht gehört zu mir, gehört alles dazu

Leben ist zum Leben da, wir reden und reden nur
Vergessen zu leben, worüber wir reden
Das Leben ist zum Leben da

Ich will leben wie ein offenes Buch (wie ein offenes Buch)
Du darfst lesen, ich schlag' keine Seite zu
Ich will leben wie ein offenes Buch (wie ein offenes Buch)
Was da steht gehört zu mir, gehört alles dazu